VESPEERA beim Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)

Unter dem Titel „Entwicklung und Konzeption des Versorgungsmodells VESPEERA – Versorgungskontinuität sichern: patientenorientiertes Einweisungs- und Entlassmanagement in Hausarztpraxen und Krankenhäusern“ wird Johanna Forstner, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung am Universitätsklinikum Heidelberg, am 13.09.2019  im Rahmen des diesjährigen DEGAM-Kongresses in Erlangen die VESPEERA-Intervention vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.